Nachrichten

Fachgruppe hat Herausforderungen des kommenden Jahres analysiert …

11.11.2016 - Fachgruppe Arbeitsverwaltung

Fachgruppe hat Herausforderungen des kommenden Jahres analysiert und Pläne für 2017 geschmiedet

ver.di-Landesfachgruppe geht gestärkt ins kommende Jahr

ver.di ist groß!

Eindrucksvoll konnten die Mitglieder der Landesfachgruppe das jetzt wieder bei ihrem Treffen erleben.

Wer sich gewerkschaftlich engagiert, kann gelegentlich das Gefühl bekommen, Einzelkämpferin oder Einzelkämpfer zu sein. Bei ver.di ist man gerade das aber nicht. Wir sind eine große, starke Gemeinschaft (die
natürlich immer gern noch mehr Mitglieder hätte, um noch schlagkräftiger zu werden).


In der Landesfachgruppe haben wir uns getroffen, um Internes zu besprechen, Aktuelle Informationen aus dem Landesbezirk zu bekommen und uns auszutauschen. So profitieren wir gegenseitig von unseren Erfahrungen.

Auf der Tagesordnung standen Berichte aus den Fraktionen unserer Stufenvertretungen und aus allen Dienststellen, die Mitglieder zur Sitzung entsandt hatten. Sehr informativ und konstruktiv war unser Austausch mit Jörg Grünefeld. Er ist Bundesfachgruppenleiter Arbeitsverwaltung bei ver.di und damit ein fundierter Kenner der BA. Lebhaft konnten wir mit ihm über Fragen und Probleme in den Agenturen und Jobcentern in Baden-Württemberg diskutieren. Wir erfuhren zudem viel über die Arbeit der Bundesfachgruppe. Der offene Dialog hat deutlich gezeigt, dass wir als Gewerkschafter nicht alleingelassen sind.

Gegenseitige Anregungen und Hilfestellungen sind Signale, wie gut vernetzte Gewerkschaftsarbeit funktioniert.

In diesem Sinne haben wir die Herausforderungen des kommenden Jahres analysiert und Pläne für 2017 geschmiedet.

Unser Versprechen:
Wir werden mit unseren Aktionen und unserer gewerkschaftlich-politischen Arbeit weiterhin Ihre Interessen vertreten und für Sie da sein. Nutzen Sie unser großes Netz, sprechen Sie direkt in Ihrer Agentur oder Ihrem
Jobcenter mit Ihrer Betriebsgruppe oder wenden Sie sich an die auf unserer Homepage genannten Kontakte.

Und wenn Sie mögen: Machen Sie uns stärker, machen Sie mit!